IDA 
 
"Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen.
Der Bund mit einem treuen Hunde ist so „ewig“ wie die Bindungen zwischen Lebewesen dieser Erde überhaupt sein können. Dies mag jeder bedenken, der sich einen Hund anschafft."      
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        (Konrad Lorenz)


 

Aus diesem Grund werden Sie auf dieser Seite viele Fragen finden, die Sie für sich bitte ehrlich beantworten, bevor Sie sich entscheiden zu uns Kontakt aufzunehmen.
Sie haben sich in das Erscheinungsbild des Kooikerhondjes verliebt, nicht wahr? Verständlich. Wissen Sie auch schon etwas über rassetypische Wesensmerkmale und Verhaltensweisen ?
Schauen Sie mal unter:              https://kooikerhome.de/eigenschaften-und-umgang-mit-dem-kooikerhondje/               Dort finden Sie eine wirklich zutreffende Beschreibung.

Ein Kooikerhondje kann durchaus 15 + Jahre alt werden. Im glücklichen Fall wird aus dem noch häufig verpennten, schutzbedürftigen, aber auch neugierigen und dabei unfassbar lernfähigen Welpen ein quirliger, einfallsreicher Junghund, dann ein abenteuerlustiges, Grenzen austestendes und doch sensibles Pubertier, dann ein Erwachsener mit Persönlichkeit, voll Energie und Lebensfreude, dann ein lebenskluger, gelassener Senior. In jeder Lebensphase hat er seine speziellen Bedürfnisse, die wir bei seiner Aufnahme in unserer Lebensplanung berücksichtigen müssen. Und immer ist für ihn das Wichtigste bei seinen Menschen zu sein. Alleinbleiben toleriert er, aber unsere Nähe ist ihm lieber,  

Sind wir mit Einzug des Welpen bereit zu lernen aufmerksam, einfühlsam und dabei konsequent zu sein, können wir und unser Hund Vertrauen und Bindung aufbauen.  Lernbereitschaft Anpassungsfähigkeit, und freudiger Gehorsam werden ihm ermöglicht.. Wir können ihm ein artgerechtes Leben, viele Freiheiten und seine möglichst häufige Begleitung gönnen.


Forts. folgt